A A A

Geschäftsführung

 

Die Geschäftsführenden Gesellschafter der gemeinnützigen C.U.B.A. GmbH, links Herr Dipl.-Ing. agr. Olaf Marquardt und rechts Herr Dipl.-Ing. Jalil Gharhgozlo

Die Geschäftsführenden Gesellschafter der gemeinnützigen C.U.B.A. GmbH, links Herr Dipl.-Ing. agr. Olaf Marquardt und rechts Herr Dipl.-Ing. Jalil Gharhgozlo.(Abbildung: C.U.B.A, gGmbH)

 

Dipl.-Ing. Jalil Gharhgozlo

Herr Gharhgozlo studierte vor seinem Eintritt bei der gemeinnützigen C.U.B.A. GmbH elektrische Energietechnik und war danach als Projektingenieur bei der AEG in Berlin tätig.

 

1995 begann er seine Tätigkeit bei der C.U.B.A. gGmbH als Projektingenieur, ab 1998 leitete er als Abteilungsleiter die Kooperationsabteilung.

 

Im Mai 2011 wurde Herr Gharhgozlo als Geschäftsführer der Firma bestellt. Seit November 2011 leitet er die Firma zusammen mit Herrn Dipl.-Ing. agr. Olaf Marquardt. Herr Gharhgozlo ist zuständig für die Bereiche Finanzen, Controlling, Kooperation und Integration (gemeinsam mit Herrn Marquardt). Im Oktober 2019 übernahm er, zu gleichen Teilen mit Herrn Marquardt, die Geschäftsanteile der C.U.B.A. gGmbH.

 

Persönliches: Ursprünglich aus dem Iran stammend, immigrierte er 1980 nach Berlin. Durch sein Studium und seine Leidenschaft für den Fußball integrierte er sich rasch in die deutsche Gesellschaft. Im Bewusstsein, dass im alltäglichen Miteinander der Schlüssel für eine erfolgreiche Integration liegt, ist es ihm nicht nur im Rahmen des Unternehmens wichtig, Menschen mit Migrationshintergrund – besonders durch die Schaffung von Arbeitsgelegenheiten – die Chance zur Teilhabe an der Gesellschaft zu eröffnen. Auch in seinem Sportverein engagiert er sich ehrenamtlich zum Thema Integration. Ein weiteres wichtiges Anliegen ist ihm die Unterstützung von Menschen mit Schwerbehinderung, für die er sich in besonderem Maße einsetzt.

Herr Gharhgozlo ist verheiratet und Vater einer Tochter.

 

Neben Deutsch und Farsi spricht er Englisch.

 

 

Dipl.-Ing. agr. Olaf Marquardt

Herr Marquardt begann seine Berufstätigkeit in Ghana und im Südsudan mit der Koordination von Flüchtlings- und Nothilfeprojekten für Cap Anamur/Deutsche Not¬ärzte e.V.

 

Seine Tätigkeit bei der C.U.B.A. gGmbH begann 1995 als Betriebsleiter für Arbeitsförderprojekte im Auftrag des Arbeitsamts Spandau.

 

2000 wechselte Herr Marquardt zum Deutschen Entwicklungsdienst (DED) und leitete in Mali als Experte für internationale Zusammenarbeit ein großes Landwirtschafts- und Infrastrukturprojekt. Von 2005 bis 2011 war Herr Marquardt Verwaltungsleiter und danach Landesdirektor im Auftrag der Bundesregierung bei der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Burkina Faso. Er arbeitete dort zu den Themen Demokratie, Menschenrechte, ziviler Friedensdienst, Landwirtschaft und Trinkwasser.

 

Nach Beendigung seiner Auslandstätigkeit in Afrika wurde er 2011 als Geschäftsführer der C.U.B.A. gGmbH bestellt. Er ist zuständig für die Bereiche Beschäftigungsprogramme, Entwicklungszusammenarbeit, Umweltschutz, Integration (gemeinsam mit Herrn Gharhgozlo) und Ökologie. Im Oktober 2019 übernahm er – zu gleichen Teilen mit Herrn Gharhgozlo – die Geschäftsanteile der C.U.B.A. gGmbH.

 

Persönliches: Schon zu Beginn seiner Berufsbiografie engagierte sich Herr Marquardt ehrenamtlich beim Sudanforum e. V. Durch seinen langjährigen Auslandsaufenthalt ist er sich der Schwierigkeiten interkultureller Kommunikation und möglichen Stigmatisierungsprozessen aus der Perspektive des Europäers in einem fremden Land bewusst. Neben seinem Engagement für die Integration von Langzeitarbeitslosen und für Menschen mit Migrationshintergrund betätigt er sich ehrenamtlich im Umweltschutz.

Im Rahmen seiner Auslandstätigkeit lernte Herr Marquardt seine – aus Westafrika stammende – Ehefrau kennen, mit der er in Berlin lebt und zwei Kinder hat.

 

Neben seiner deutschen Muttersprache beherrscht er die englische und die französische Sprache.