A A A

MdB besucht C.U.B.A. gGmbH

Helin Evrim Sommer von der Partei »Die Linke« auf Kieztour

Berlin, 10.06.2020

Die Bundestagsabgeordnete Frau Helin Evrim Sommer gehört der Partei »Die Linke« an. Am 10. Juni 2020 hat sie die gemeinnützige C.U.B.A. GmbH, in ihrem Stammhaus in Berlin-Spandau, besucht. Die Stippvisite erfolgte im Rahmen von Frau Sommers Kieztour durch den Ortsteil Staaken, der zu ihrem Wahlkreis Spandau-Charlottenburg Nord gehört.

Die C.U.B.A. gGmbH – mit nahezu 400 Mitarbeitenden – ist vor allem bekannt durch die Aufarbeitung von ausrangierter Medizintechnik. Mit diesen Produkten unterstützt das gemeinnützige Unternehmen schon seit den 1990er-Jahren die Armutsregionen der Welt.

 

Der Geschäftsführer der gemeinnützigen C.U.B.A. GmbH zeit Frau Helin Efrim Sommer (MdB) und ihrem Mittarbeiter Herrn Leschewitz die Werkstatt in der Krankenhausbetten aufgearbeitet werden. (Abbildung: C.U.B.A. gGmbH)

Frau Sommer und ihr Mitarbeiter, Herr Leschewitz, lauschen den Erläuterungen des Geschäftsführers, Herrn Dipl.-Ing. agr. Olaf Marquardt, bei einer Führung durch die Werkstätten des Unternehmens. (Abbildung: C.U.B.A. gGmbH)

 

Die meisten Mitarbeitenden der C.U.B.A. gGmbH sind vor ihrer Anstellung bei dem Unternehmen lange Zeit arbeitslos gewesen. Der überwiegende Teil von ihnen befindet sich bereits in einem fortgeschrittenen Lebens­alter von über fünfzig Jahren (50+). Viele von ihnen haben auch noch mit weiteren Einschrän­kungen, wie einer Behinderung und/oder gesundheit­lichen Schwierigkeiten, zu kämpfen.

 

Gruppengespraech mit Frau Helin Evrim Sommer Sommer (MdB), ihrem Mitarbeiter Herrn Leschewitz , dem C.U.B.A.-Geschäftsführer Herrn Marquardt mit Mitarbeitenden.

Frau Sommer und Herr Leschewitz im Gespräch mit Mitarbeitenden des Unternehmens.
(Abbildung: C.U.B.A. gGmbH)

 

Die Schwierigkeiten einer Eingliederung in den ersten Arbeitsmarkt und der Wunsch nach einer Verlängerung der befristeten Arbeitsverträge bei der C.U.B.A. gGmbH waren daher bei dem Gespräch die am häufigsten genannten Probleme und Wünsche.