A A A

C.U.B.A. gGmbH erhält Spende

Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V. unterstützt den Bau eines barrierefreien WCs

Berlin, 10.11.2020

 

Frau Helin Evrim Sommer (MdB) überreicht einen Scheck vom »Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V.« in Höhe von 1000,– EUR an unseren Geschäftsführer, Herrn Jalil Gharhgozlo.

 

Scheckübergabe im Schulungsraum der gemeinnützigen C.U.B.A. GmbH in Spandau – links im Bild Frau Helin Evrim Sommer (MdB) und rechts im Bild Herr Dipl.-Ing. Jalil Gharhgozlo.

Frau Helin Evrim Sommer (MdB) und unser Geschäftsführer, Herr Jalil Gharhgozlo, präsentieren den Scheck. (Abbildung: C.U.B.A. gGmbH)

 

Mit der Spende unterstützt der Verein den Einbau einer barrierefreien Toilette an unserem Stammsitz in Berlin-Spandau.

 

Die Mittel stammen aus einer Stiftung vom »Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V.«, in welche die Diätenerhöhungen der Abgeordneten fließen.

 

Wir bedanken uns herzlich für die Spende.

Das Logo der gemeinnützigen C.U.B.A. GmbH zeigt die Zeichnung eines schematisierten Laubbaumes auf einer saftigen Wiese mit der gelben Sonne und einem hellblauen Himmel im Hintergrund. Im Vordergrund nach rechts über den Bildrand hinaus gehend sind die, durch einen Punkt abgeschlossenen großen Buchstaben C, U, B und A zu lesen. die Farbe der Buchstaben geht von oben nach unten von orange in gelb über.

 

 

Interne Schulungsmaßnahmen

für Computer-Software

 

Wir bieten im kommenden Jahr tätigkeitsbegleitende Schulungsmaßnahmen für Computer-Software an!

 

Die gemeinnützige C.U.B.A. GmbH bietet  eine Schulung für Mitarbeitende, die aus Mitteln der »Teilhabe am Arbeitsmarkt (TAM) nach §16i SGB II« gefördert werden.

 

 

Der Ausschnitt einer Computer-Tastatur wird gezeigt.

(Abbildung: Pixabay)

 

Berufliche Qualifizierung

Computer-Programme „Windows – Word – Excel“

 

Termine: 05. bis 29. Januar 2021 – jeweils dienstags 08:30–13:45 Uhr und freitags von 08:30–11:45 Uhr

(insgesamt: 40 Unterrichtseinheiten je 45 Minuten).

Ort: Brunsbütteler Damm 446, 13591 Berlin-Spandau

 

Interessierte Mitarbeiter*innen der C.U.B.A. gGmbH melden sich bitte bei:

Thomas Kritz (Pädagogischer Koordinator), Brunsbütteler Damm 446, 13591 Berlin-Spandau

Telefon (Festnetz): 030 36 47 85-33

Telefon (mobil): 0179 366 78 91

 

 

 

STELLENANGEBOT

 

Die gemeinnützige C.U.B.A. GmbH ist ein freier zertifizierter Berliner Träger von Qualifizierungsmaßnahmen verschiedener Projekte in den Bereichen Natur- und Umweltschutz sowie im handwerklichen Bereich. Zurzeit sind über 400 Menschen bei uns in Arbeit. 

 

 

Ab sofort sucht die C.U.B.A. gGmbH

 

mehrere Kulturlotsen*innen

für geflüchtete Menschen/Familien

– Sozialassistenzen

(männlich/weiblich/divers)

 

Art der Stelle: Im Rahmen des Pilotprojektes »Solidarisches Grundeinkommen« (SGE) der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Berlin: Vollzeitstelle (40 Wochenstunden) oder gegebenenfalls Teilzeitstelle (mindestens 30 Wochenstunden), sozialversicherungspflichtig.

 

Arbeitsort: C.U.B.A. gGmbH, Standort Tempelhof-Schöneberg und in den Berliner Stadtbezirken Neukölln sowie Friedrichshain-Kreuzberg.

 

Tätigkeitsbeschreibung:

  • Beratung, Begleitung und Hilfe bei der Lebensführung von Geflüchteten und deren Familien.
  • Orientierungshilfe in den Bezirken, bei Behörden, Beratungsstellen und Organisationen (BVG, Banken und so weiter) sowie im Gesundheitswesen (Krankenkasse, Ärzte, Krankenhaus, Apotheken).
  • Informationen zur Kinderbetreuung (Kita, Kindergarten, Schule, Hausaufgabenbetreuung, Bibliotheken, Freizeitangebote).
  • Erklären der Deutschen/Berliner Kultur, Sitten und Gebräuche. Die Vermittlung »bürgerlicher Tugenden«.
  • Praktische Unterstützung der Aktivitäten von Vereinen im Bereich der Hilfen für geflüchtete Menschen und deren Familien.
  • Unterstützung und Organisation der Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen im Rahmen von Hilfsangeboten für geflüchtete Menschen und deren Familien (beispielsweise Organisation von Ausflügen, Durchführung von Informationsveranstaltungen zu den Hilfsangeboten in den Bezirken und so weiter).

 

Als Einstellungsvoraussetzungen wünschen wir uns:

  • Sprachniveau der deutschen Sprache mindestens B1.
  • weitere Sprachkenntnisse (vorteilhaft).
  • ein erweitertes Führungszeugnis (Voraussetzung).
  • gute Ortskenntnisse (vorteilhaft).
  • Eine Grundhaltung, die andere Lebensweisen, Religionen und Kulturen respektiert.
  • Eine gewisse (geringe) körperliche Belastbarkeit – eventuell längere Wege, Handreichungen bei Veranstaltungen.
  • Arbeitserfahrung in Bezug auf Menschen aus anderen ethnischen Gruppierungen, Menschen mit Behinderungen sowie unterschiedlichen Alters und Geschlechts (vorteilhaft).

 

Vergütung:
Ein monatliches Gehalt auf Basis des gesetzlichen Mindestlohnes.

Voraussetzungen:
Gemäß Fördervoraussetzungen des Pilotprojektes »Solidarisches Grundeinkommen« müssen unter anderem mindestens 12, maximal 36 Monate Arbeitslosigkeit sowie ein Bezug von ALG II-Leistungen vorhanden sein. Die Stellenvermittlung erfolgt ausschließlich durch die Jobcenter in Berlin. Bitte kontaktieren Sie daher Ihre*n Arbeitsvermittler*in bei dem für Sie zuständigen Jobcenter zur Prüfung Ihrer Voraussetzungen mit dem Hinweis auf die

BA-Referenznummer: 10000 – 11 75 97 83 49 – S .

 

Hinweis: Wir verstehen uns als inklusives Unternehmen und möchten auch gerne benachteiligten Menschen einen Arbeitsplatz anbieten. Daher wünschen wir uns, neben der fachlichen Eignung, besonders Bewerbungen von älteren Menschen (50+) und/oder Menschen mit nachgewiesenen gesundheitlichen Einschränkungen (GdB).

Bitte senden Sie Ihr Anschreiben mit Lebenslauf und Zeugnissen per E-Mail (PDF-Datei, maximal 10 MB)

an die folgende E-Mail-Adresse:

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

oder

 

per Post an:

C.U.B.A. gGmbH
Herrn Klein
Brunsbütteler Damm 446    
D-13591 Berlin-Spandau

Bei Rückfragen rufen Sie uns gerne an:
    
Telefonnummer: +49 30 98 32 69-03

 

Gefördert durch:  Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales – Berlin

STELLENANGEBOT

 

Die gemeinnützige C.U.B.A. GmbH ist ein freier Träger von Qualifizierungs- und Beschäftigungsmaßnahmen in Berlin. Wir koordinieren verschiedene Projekte in den Bereichen Natur- und Umweltschutz, Gartenbau und Soziales. Zurzeit sind etwa 400 Menschen bei uns in Arbeit. 

 

 Ab sofort sucht die C.U.B.A. gGmbH

 

mehrere Citylotsen*innen Taubenschutz – Umwelt-Auditoren*innen

(männlich/weiblich/divers)

 

Arbeitsort: C.U.B.A. gGmbH, Standort Reinickendorf sowie Tempelhof-Schöneberg und in angrenzenden Berliner Stadtbezirken.



Tätigkeitsbeschreibung:

  • Feststellung (Dokumentation) der Verschmutzung durch Taubenkot auf Straßen, Plätzen, Grünflächen und touristischen Hotspots.
  • Information (Flyer, Aushänge, persönliche Gespräche) über das Konzept zur tierschutzgerechten und wirksamen Bestandskontrolle von Stadttauben (»Augsburger Modell«).
  • Ermittlung der örtlichen Möglichkeiten der Umsetzung des »Augsburger Modells«.
  • Aufklärung über die Konsequenzen der Taubenfütterung im öffentlichen Raum und das Aufzeigen von Alternativen.
  • Darstellung des Augsburger Modells am Beispiel vorhandener Taubenschläge.
  • Kooperation mit anderen Organisationen im Tierschutzbereich zum Thema Taubenschutz/-reduzierung.
  • Erstellung von Informationsmaterial (beispielsweise Flyer, Tafeln und Internetseiten) zum Thema »Berliner Stadttauben«.


Als Einstellungsvoraussetzungen wünschen wir uns:

  • Sprachniveau der deutschen Sprache mindestens B1.
  • weitere Sprachkenntnisse (vorteilhaft).
  • ein Führungszeugnis (Voraussetzung).
  • gute Ortskenntnisse (vorteilhaft).
  • Kenntnisse über Natur- und Tierschutz (vorteilhaft).
  • Gewisse (geringe) körperliche Belastbarkeit – eventuell längere Wege, unterstützenden Handreichungen bei Veranstaltungen.
  • Eine Grundhaltung, die andere Lebensweisen, Religionen und Kulturen akzeptiert.
  • Erfahrung in Bezug auf Menschen aus anderen ethnischen Gruppierungen, unterschiedlichen Alters und Geschlechts (vorteilhaft).

 

Vergütung: Ein monatliches Gehalt auf Basis des gesetzlichen Mindestlohnes.
 
Voraussetzungen: Gemäß Fördervoraussetzungen des Pilotprojektes »Solidarisches Grundeinkommen« müssen unter anderem mindestens 12, maximal 36 Monate Arbeitslosigkeit sowie ein Bezug von ALG II-Leistungen vorhanden sein. Die Stellenvermittlung erfolgt ausschließlich durch die Jobcenter in Berlin. Bitte kontaktieren Sie daher Ihre*n Arbeitsvermittler*in bei dem für Sie zuständigen Jobcenter zur Prüfung Ihrer Voraussetzungen mit dem Hinweis auf die

BA-Referenznummer: 10000 – 11 77 41 57 21 – S.
 

Hinweis: Wir verstehen uns als inklusives Unternehmen und möchten auch gerne benachteiligten Menschen einen Arbeitsplatz anbieten. Daher wünschen wir uns, neben der fachlichen Eignung, besonders Bewerbungen von älteren Menschen (50+) und/oder Menschen mit nachgewiesenen gesundheitlichen Einschränkungen (GdB).

Bitte senden Sie Ihr Anschreiben mit Lebenslauf und Zeugnissen per E-Mail (PDF-Datei, maximal 10 MB)

an die folgende E-Mail-Adresse:

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

oder

 

per Post an:

C.U.B.A. gGmbH
Herrn Herzog
Brunsbütteler Damm 446    
D-13591 Berlin-Spandau

Bei Rückfragen rufen Sie uns gerne an:
    
Telefonnummer: +49 30 89 56 00-46

 

Gefördert durch:  Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales – Berlin

 

STELLENANGEBOT

 

Die gemeinnützige C.U.B.A. GmbH ist ein freier zertifizierter Berliner Träger von Qualifizierungsmaßnahmen verschiedener Projekte in den Bereichen Natur- und Umweltschutz sowie im handwerklichen Bereich. Zurzeit sind über 400 Menschen bei uns in Arbeit. 

 

Ab sofort sucht die C.U.B.A. gGmbH

 

mehrere begleitende

Personen/Lotsen/Lotsinnen

zur Teilhabe und Prävention

– Sozialassistenzen

(männlich/weiblich/divers)

 

Art der Stelle:  
Im Rahmen des Pilotprojektes »Solidarisches Grundeinkommen« (SGE) der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Berlin: Vollzeitstelle (40 Wochenstunden) oder gegebenenfalls Teilzeitstelle (mindestens 30 Wochenstunden), sozialversicherungspflichtig.

 

Arbeitsort: C.U.B.A. gGmbH, Standort Tempelhof-Schöneberg und in den Berliner Stadtbezirken Neukölln sowie Friedrichshain-Kreuzberg.

 

Tätigkeitsbeschreibung:

  • Die aktive Begleitung von Menschen mit Behinderungen zur Nutzung von Angeboten der Bezirke und des Tempelhofer Feldes (Begleitung beim Besuch des Feldes, Unterstützung bei Hilfebedarf, Organisation von Besichtigungen, Unterstützung bei der Nutzung von Freizeitangeboten).
  • Die Unterstützung und Organisation der Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen zum Thema »Barrierefreiheit« in Nachbarschaftsvierteln sowie auf dem Tempelhofer Feld (Organisation von Ausflügen, Durchführung von Informationsveranstaltungen zu den Hilfsangeboten in den Bezirken und so weiter).
  • Die Organisation von Treffen und gemeinsamen Ausflügen zu Themen von Menschen mit Behinderungen sowie Freizeitaktivitäten mit dem Ziel der aktiven Beteiligung am Stadtleben.
  • Die Durchführung von Informationsveranstaltungen zu den Hilfsangeboten in den Bezirken.
  • Die Erstellung von Informationsmaterial (beispielsweise Flyer, Tafeln und Internetseiten) zur barrierefreien Nutzung von Freizeitangeboten in den Bezirken.

 

Als Einstellungsvoraussetzungen wünschen wir uns:

  • Sprachniveau der deutschen Sprache mindestens B1.
  • weitere Sprachkenntnisse (vorteilhaft).
  • erweitertes Führungszeugnis (Voraussetzung).
  • gute Ortskenntnisse (vorteilhaft).
  • Eine Grundhaltung, die andere Lebensweisen, Religionen und Kulturen akzeptiert.
  • Gewisse (geringe) körperliche Belastbarkeit möglich – eventuell längere Wege, Handreichungen bei der Unterstützung von Menschen mit Behinderungen.
  • Erfahrung in Bezug auf die Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigungen.
  • Erfahrung in Bezug auf Menschen aus anderen ethnischen Gruppierungen, unterschiedlichen Alters und Geschlechts (vorteilhaft).
  • Kenntnisse über den Einsatz von Hilfsmitteln zur Unterstützung von Menschen mit Behinderungen.

 

Vergütung: Ein monatliches Gehalt auf Basis des gesetzlichen Mindestlohnes.

Voraussetzungen: Gemäß Fördervoraussetzungen des Pilotprojektes »Solidarisches Grundeinkommen« müssen unter anderem mindestens 12, maximal 36 Monate Arbeitslosigkeit sowie ein Bezug von ALG II-Leistungen vorhanden sein. Die Stellenvermittlung erfolgt ausschließlich durch die Jobcenter in Berlin. Bitte kontaktieren Sie daher Ihre*n Arbeitsvermittler*in bei dem für Sie zuständigen Jobcenter zur Prüfung Ihrer Voraussetzungen mit dem Hinweis auf die

BA-Referenznummer: 10000 – 11 75 95 54 47 – S .

 

Hinweis: Wir verstehen uns als inklusives Unternehmen und möchten auch gerne benachteiligten Menschen einen Arbeitsplatz anbieten. Daher wünschen wir uns, neben der fachlichen Eignung, besonders Bewerbungen von älteren Menschen (50+) und/oder Menschen mit nachgewiesenen gesundheitlichen Einschränkungen (GdB).

Bitte senden Sie Ihr Anschreiben mit Lebenslauf und Zeugnissen per E-Mail (PDF-Datei, maximal 10 MB)

an die folgende E-Mail-Adresse:

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

oder

 

per Post an:

C.U.B.A. gGmbH
Herrn Klein
Brunsbütteler Damm 446    
D-13591 Berlin-Spandau

Bei Rückfragen rufen Sie uns gerne an:
    
Telefonnummer: +49 30 98 32 69-03

 

Gefördert durch:  Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales – Berlin