Zertifiziert als Träger nach AZAV  

Tierschutzgerechte Reduzierung
der Stadttauben in Berlin


Seit 2010 ist eines unserer Programme die tierschutzgerechte Reduzierung der Berliner Stadttauben nach dem „Augsburger Modell”.

Zu diesem Zweck bauen die Projektteilnehmer*innen in den Werkstätten der C.U.B.A. gGmbH ausgediente Bauwagen zu Taubenschlägen um und stellen sie an ausgesuchten Orten, wie z.B. in der Nähe von S-Bahnhöfen, auf. Im Inneren der Wagen befinden sich eingebaute Nistplätze.

Sobald die Tiere brüten, werden die Eier aus dem Gelege entnommen und durch Attrappen ersetzt. Die Projekt­teilnehmer*innen der C.U.B.A. gGmbH kümmern sich um die tägliche Versorgung mit Futter und Wasser sowie um die wöchentliche Reinigung der Wagen.



Auf diese Weise können Taubenschwärme von öffentlichen Plätzen umgelenkt und die dortige Belastung durch die Tiere und deren Kot verringert werden. Kosten durch Vergrämungs­maßnahmen wie Spikes, Drähte etc. werden bei dieser Methode reduziert und die Tiere bleiben durch artgerechtes Futter gesund. Aufgrund der Verringerung der Verschmutzung trägt die C.U.B.A. gGmbH dazu bei, dass sich das Erscheinungsbild auf den betroffenen Bahnstationen und anderen Orten verbessert.


Die C.U.B.A. gGmbH wird bei ihrem Ziel der Taubenregulierung von den Berliner Bezirksämtern unterstützt sowie durch AVIAN e.V. fachlich beraten.

Die Projektteilnehmer*innen, die die Taubenstände betreuen, erhalten eine Einführung zum artgerechten Umgang mit den Tieren.

Neben den fachlichen Inhalten bietet Ihnen die C.U.B.A. gGmbH Unterstützung im Rahmen des Berliner Jobcoaching und berät Sie bei individuellen Fragen, wie z.B. zu Behördenkontakten.

Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte unseren Jobangeboten.
Die Projektarbeit im Bereich Tierschutzgerechte Taubenregulierung wird gefördert durch:
  • die Agentur für Arbeit
  • die Berliner Jobcenter
  • das Land Berlin , Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales