A A A

Berliner Beschäftigungstraining (ögB)

Dieses Projekt ist ebenfalls ein arbeitsmarktpolitisches Instrument für öffentlich geförderte Beschäftigung (ögB) des Landes Berlin.
Die qualifizierten Beschäftigungstrainer der Abteilung Unternehmensentwicklung und Integration der C.U.B.A. gGmbH stehen allen Teilnehmenden an Maßnahmen im Bereich Umwelt- und Naturschutz (siehe Programm Umwelt- und Naturschutz) zur Verfügung.

 

Beratungsschwerpunkte

Bei den Beschäftigungstrainern liegt der Schwerpunkt ihrer Arbeit in der berufsbezogenen fachlichen Unterstützung. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der spezifischen Beratung der Coachees zur berufsbezogenen Weiterqualifizierung.

 

Den Teilnehmenden werden, durch die Beschäftigungstrainer, folgende Dienstleistungen angeboten:

 

  • Beratung zur beruflichen Situation, Erarbeitung eines individuellen Entwicklungsplanes und die Feststellung des fachlichen Qualifizierungsbedarfs.

 

  • Durchführung von Workshops zu fachbezogenen Themen aus dem Bereich Umwelt- und Naturschutz in Theorie und Praxis.

 

  • Hilfe bei der Feststellung von beruflichen/sozialen Problemlagen und gegebenenfalls Weitervermittlung an die Berliner Jobcoaches (ögB).

 

In enger Zusammenarbeit mit den Berliner Jobcoaches (ögB):

 

  • Beratung zur Stabilisierung der persönlichen, familiären und wirtschaftlichen Verhältnisse in schwierigen Lebenssituationen (gegebenenfalls Weitervermittlung an entsprechende lokale Stellen des Berliner Hilfesystems).

 

  • Beratung zu Möglichkeiten der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

 

  • Die Arbeit der Beschäftigungstrainer orientiert sich am Bedarf der Coachees.

 

 

Wichtig: Die Teilnahme ist in der Regel obligatorisch; die Serviceleistungen sind für die Teilnehmenden kostenlos.

Die Beschäftigungstrainer sind, wie die Jobcoaches auch, zur Verschwiegenheit verpflichtet und arbeiten unabhängig von den Jobcentern.

 

Datenschutz

Die erhobenen Daten unterliegen ebenfalls der Schweigepflicht und werden in anonymisierter Form dokumentiert. Der Zweck der Dokumentation ist es, Entwicklungen erkennen zu können und eine Nachhaltigkeit der Beratung zu gewährleisten. In enger Zusammenarbeit mit den Jobcoaches (ögB) wird ein individuell angepasstes Beratungssetting gewährleistet. Unter Beratungssetting ist die zeitliche (Dauer und Häufigkeit von Beratungsgesprächen), räumliche (Atmosphäre und räumliche Situation), technische (beispielsweise online oder im persönlichen Gespräch) sowie personelle Betreuung zu verstehen.

 

Dieses Projekt wird gefördert von der

 

Rechteckiges Logo mit dünnem schwarzen Rand um drei weiße Felder. Im linken Feld die Beschriftung Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales in schwarzen Lettern; im mittleren Feld der Schriftzug Berlin in großen roten Lettern und im rechten Feld der schwarze Berliner Bär nach links blickend.