Migranten und Menschen mit Migrationshintergrund


„Die Religionen Müsen alle Tolleriret werden und Mus der Fiscal nuhr das Auge darauf haben, das keine der andern abrug Tuhe, den hier mus ein jeder nach seiner Fasson Selich werden.” (Friedrich II. im Jahre 1740; zitiert nach G. Büchmann). Die Geschichte Berlin-Brandenburgs als Zuwanderungsland und neue Heimat für religiös oder politisch verfolgte Menschen ist sogar noch älter als die Bemerkung des „alten Fritz”. Sie beginnt mit der Zuwanderung Wiener Juden 1671 und dem Toleranzedikt von Potsdam (1685), führt über das Zeitalter der industriellen Revolution in Deutschland (ab ca. 1815) bis heute. Berlin zeigt sich über die Jahrhunderte als weltoffene und tolerante Stadt und somit als Schmelztiegel, der sowohl seinen Charme als auch die wirtschaftliche Stärke durch Migrationsbewegungen erhält. Migration beinhaltet über die Jahrhunderte hinweg auch Integration.

Die C.U.B.A. gGmbH bekennt sich in ihrem Leitbild zur Integration von MigrantInnen, Spät­aussiedlerInnen sowie Menschen mit Migra­tions­hintergrund (im Folgenden zusammen­fassend: MigrantInnen) und setzt damit die Tradition eines toleranten Berlin fort. Integration bedeutet für uns die Teilhabe am gesell­schaft­lichen Leben, die auf vielfältige Weise ein­ge­schränkt sein kann (s. Text Integration). Für Menschen mit Migra­tions­hinter­grund kann Inte­gra­tion die Möglichkeit zur Erwerbsarbeit ebenso beinhalten, wie den Sprach­erwerb und Grund­kennt­nisse der deutschen Kultur. Integra­tion kann für Zugewanderte auch der Aufbau sozialer Netzwerke, die Schaffung von Bildungsmöglichkeiten und die Kenntnis bzw. Nutzung der entsprechenden Angebote sein. Auf diesem Hintergrund entwickelte die C.U.B.A. gGmbH in den Jahren 2003 bis 2010 spezielle Angebote für Jugendliche/junge Erwachsene mit und ohne Migrationshintergrund.

Unser Unternehmen möchte zugewanderten Menschen bei der Eingliederung in die deutsche Gesellschaft behilflich sein.

Ein zentraler Punkt ist für viele Menschen die Erwerbsarbeit, die nicht nur den Effekt hat, selbständig für eigenes Einkommen zu sorgen und damit unabhängig von Unterstützungsleistungen zu sein, sondern eine Vielzahl sozialer Aspekte beinhaltet. Die C.U.B.A. gGmbH nimmt auch ihre soziale Verantwortung als Träger wahr und entwickelt in Kooperation mit anderen sowie zunehmend in Eigenregie „Kiezarbeit” genannte soziale Projekte mit integrativem Charakter. Während der Tätigkeit in den Beschäftigungsmaßnahmen und bei der „Kiezarbeit” wird kommuniziert; selbstverständlich in der Regel in Deutsch. Im gemeinsamen Tun finden Menschen zusammen Lösungen für auftretende Probleme. Darüber hinaus tauscht man sich über Schwierigkeiten/Probleme im Alltagsleben, aber auch Wünsche und Hoffnungen, vielleicht sogar über kulturelle Aspekte aus.

Die C.U.B.A. gGmbH bietet im Rahmen ihrer Maßnahmen MigrantInnen Beschäftigung und Arbeit. Der Anteil von MigrantInnen liegt bei durchschnittlich 30 %. Zudem unterstützen die Jobcoaches die Suche nach Arbeitsgelegenheiten auf dem regulären Arbeitsmarkt oder helfen bei der Anerkennung von Bildungsabschlüssen aus dem Herkunftsland. Sie stellen durch ihre Analyse ggf. einen (Weiter-)Bildungsbedarf fest. Darüber hinaus sind die interkulturell kompetenten BeraterInnen behilflich im Umgang mit Ämtern und Behörden, informieren über Rechte und Pflichten, kennen die nötigen Anlaufstellen bei Alltagsproblemen oder unterstützen bei der Suche nach Bildungsangeboten und Integrationskursen. Unser Unternehmen betreibt jetzt schon in Kooperation mit der Zufluchtsgemeinde im Falkenhagener Feld einen interkulturellen Gemeinschaftsgarten, der die Kommunikation weiter fördert.

Durch das Angebot von Beschäftigung und Arbeit, sowie Beratung, Hilfe und soziale Angebote trägt die C.U.B.A. gGmbH auf verschiedenen Ebenen zur Integration von MigrantInnen bei. Das Unternehmen ist ein Ort, der Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl schafft bzw. erhält, der vielfältige Möglichkeiten der Kommunikation bietet und ganz konkret bei der Eingliederung in die Gesellschaft unterstützt. In bestem Sinne unterstützt die C.U.B.A. gGmbH die Werte Toleranz, Weltoffenheit und Integration.