Medizinische Grundversorgung
in Armutsregionen


Ein sehr wichtiges Ergebnis der Arbeit der C.U.B.A. gGmbH ist ein Beitrag zur Verbesserung der medi­zini­schen Grundversorgung in Armuts­ländern bzw. Armutsregionen. In Umsetzung dieses Konzepts werden von medizinischen Einrichtungen, darunter Krankenhäuser, Kliniken, medizintechnischen Firmen und Arztpraxen - aber auch Privatpersonen - ausgesonderte medi­zi­nische Geräte, Zubehör und kranken­haus­technische Einrichtungen akquiriert und über­nommen.

In eigenen Werkstätten werden diese im Rahmen von sozialpolitischen Beschäftigungs­maßnahmen geprüft und aufgearbeitet, um sie der weiteren Nutzung in Armutsregionen weltweit zu­zu­führen mit dem Ziel, benachteiligten Menschen die Teilhabe an einer medizinischen Grundversorgung zu ermöglichen.

Zugleich entspricht dieses Ziel dem ökologischen Grundgedanken, der seit Firmengründung fester Bestandteil der Firmenphilosophie und heute allgemein anerkannter politischer Grundsatz ist.

So konnten durch die konsequente Umsetzung unseres sowohl ökologischen als auch huma­ni­tären Leitbildes vielfältige Hilfsprojekte in zahl­reichen Ländern wie Burkina Faso, Gambia, Guinea, Malawi, Sierra Leone, Sudan, Mauritius, Pakistan, Bolivien und Peru - um nur einige zu nennen - mit Medizintechnik unterstützt werden.

Dabei erfolgen Weitergabe und Transport in diese Länder in enger Kooperation mit zahlreichen – ebenfalls gemeinnützigen - Vereinen und Hilfsorganisationen, wie beispielsweise

  • der Deutschen Ärztegemeinschaft für humanitäre Zusammenarbeit e. V. (DÄZ)

  • dem Deutschen Roten Kreuz

  • der Johanniter-Hilfsgemeinschaft Hannover

  • dem Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg

  • der Ukraine-Hilfe Lobetal / cura hominum e. V. – „Sorge für Menschen”

  • People in Motion e. V.

  • BINTUMANI – Deutsch-Sierraleonischer Verein e. V.

  • Ethiopia Arise e. V.

  • TTM Technologie Transfer Marburg e. V.

  • SOL - Soziale Organisation für Lateinamerika e. V.

  • BOSANA - Humanitärer Verein für Bosnien und Herzegowina - Berlin e. V.


Im Verbund mit dem Transfer von Technologie bietet die C.U.B.A. auch Beratungsleistungen zum sinnvollen und nachhaltigen Einsatz der Technik an. Die Beratung erfolgt in unseren Werkstätten, ggf. auch vor Ort in den Partner­ländern.